Veränderung beim TSV Bad Wiessee

via: Merkur.de

Neuer Trainer und neuer Abteilungsleiter

Beim TSV Bad Wiessee gibt es zwei wichtige personelle Veränderungen: Andreas Rohnbogner ist neuer Trainer des A-Klassisten, Thomas Baumgartner kommissarischer Abteilungsleiter.

Bad Wiessee – Gut einen Monat vor Beginn der Rückrunde in der A-Klasse 3 hat der TSV Bad Wiessee zwei personelle Änderungen bekannt gegeben: Andreas Rohnbogner wechselt vom Platz an die Seitenlinie und übernimmt nach dem Abgang von Coach Jürgen Welker als Interimstrainer, Thomas Baumgartner tritt als kommissarischer Leiter der Fußballabteilung die Nachfolge von Christian Leibold an. Beide sind laut Mitteilung langjährige Vereinsmitglieder, die auch zuvor nahe an der Mannschaft waren.

Thomas Erler, Vorsitzender des TSV, freut sich, zwei passende Nachfolger für Welker und Leibold gefunden zu haben, möchte deren Einsatz aber nicht unerwähnt lassen. „Für die Arbeit der letzten fünf Jahre möchte ich mich außerordentlich bedanken. Beide haben die Leitung der Fußballabteilung und der Herrenmannschaft unter sicher nicht immer leichten Bedingungen erfolgreich geführt.“

Rohnbogner, der aufgrund einer Achillessehnenverletzung den Bad Wiesseern nicht als Feldspieler zur Verfügung steht, möchte sich voll einbringen und den Tabellenfünften in seiner neuen Rolle so gut es geht unterstützen. Er formuliert ein klares Ziel: „Wir wollen uns in der oberen Tabellenhälfte festsetzen und vielleicht den einen oder anderen Platz gutmachen.“

Auch Baumgartner freut sich auf die neue Aufgabe und die Zusammenarbeit mit Spielern, von denen er laut Mitteilung die meisten noch mit aus seiner aktiven Zeit kennt. „Es gilt jetzt die Strukturen und Abläufe kennenzulernen und bis zum Sommer eine schlagkräftige Mannschaft auf den Platz zu bringen. Vor allem eine engere Verzahnung mit der Jugend muss das langfristige Ziel sein“, erklärt er seine Herangehensweise.  (Sebastian Schuch)

weitere Beiträge